info(at)praetorius-schule.de
Brewitzstr. 7a • 29410 Salzwedel

Tel.:  03901/30 70 37

Fax:  03901/30 68 46

Zwergengeflüster der 4. Klasse

Martin, unser Klassenmaskottchen.

Unsere Abschlussfahrt in den Harz

Vom 18. bis zum 22. April fuhren wir mit dem Zug in den Harz. Bei schönstem Wetter verbrachten wir eine Woche in der Umgebung von Thale. 

Wir sind viel gewandert und haben dabei viel gesehen. Manchmal kamen wir dabei ziemlich aus der Puste. Unsere Ausflüge führten uns zum Hexentanzplatz, zur Teufelmauer, nach Quedlinburg und zur Burg Falkenstein.

Oft haben wir dabei den Weg selbst per Karte erkundet.

 

 

Unsere Fahrradprüfung

Am 8. April haben wir alle unsere Fahrradprüfung abolviert und bestanden! :-)

Nähen für Ostern.

In Gestalten haben wir Häschen für Ostern genäht. Wir haben erst das Schnittmuster ausgeschnitten und auf den Stoff übertragen. Nun ging es ans Nähen. Aber vorher musste der Faden eingefädelt werden. Oje, das war gar nicht so leicht. 

Zum Schluss waren wir stolz auf unsere Häschen. Viele von uns wussten schon, wem sie es schenken würden: Oma, Mama oder einem guten Freund.

Kopfrechnen!

In Mathematik üben wir regelmäßig das Kopfrechnen, um beim Rechnen im Heft schneller zu sein und wichtige Aufgaben zu wiederholen. Manchmal sind die Aufgaben sehr kniffelig. :-)

Heute haben wir es mit dem Spiel "Trio" trainiert.

Fasching 2016

Plätzchenbacken

Es roch wieder so gut in der ganzen Schule. Der Grund dafür war: Wir haben Plätzchen gebacken. Einige Eltern haben uns tatkräftig unterstützt. Nachmittags bei der Adventsfeier haben unsere Eltern unsere Plätzchen gelobt.

Wir berichten.

Das haben zwei Kinder im Deutschunterricht über die Theaterfahrt und übers Plätzchenbacken geschrieben.

Weihnachtsmärchen

Am 10. Dezember waren wir im Theater in Magdeburg und haben "Frau Holle" geschaut. Danach gingen wir noch zum Weihnachtsmarkt. 

Wir "fröbeln".

In Gestalten haben wir auch in diesem Jahr Fröbelsterne gebastelt. Das war ziemlich kniffelig. Aber wer nicht weiterkam, fragte ein anderes Kind oder unsere Lehrer. Sehen sie nicht wunderschön aus? ;-) Sicher werden einige Weihnachten am Christbaum hängen .

Weihnachten im Schukarton

Nachdem wir bereits unsere Päckchen verziert hatten, haben wir auch unseren Paten bei ihren Paketen geholfen. Natürlich haben ihnen wir dabei unsere geheimen Tricks zum schnellen Verpacken verraten. ;-)

Heute sind wir die Lehrer...

für unsere Patenkinder. Wir haben ihnen gezeigt, wie sie eine Herbstlaterne basteln können.

Dabei haben wir ihnen alles genau erklärt und gern geholfen.

Wir lesen unseren Paten vor.

Heute waren wir ganz aufgeregt. 

Wann können wir endlich unseren Paten vorlesen? Dauert es noch lange? Ist jetzt schon die 5. Stunde? Mit diesen Fragen haben wir heute sicherlich unserer Lehrerin Löcher in den Bauch gefragt.

Und dann war endlich die 5. Stunde. Wir holten unsere Paten ab und lasen ihnen etwas vor. Das machen wir nun einmal in der Woche ;-).

August 2015

Nun sind wir in der 4. Klasse. Bei der Einschulung haben wir unsere Patenkinder mit einem Gedicht begrüßt.

Das haben wir in der 3. Klasse erlebt.

Zu Besuch im Funkhaus Magdeburg

In der letzten Schulwoche haben wir uns das MDR Funkhaus in Magdeburg angeguckt. Das war toll.

Wir waren in den Studios, in der Regie und haben sogar ein Lied aufgenommen.

Wie weit ist ein Kilometer?

Das haben wir uns auch gefragt. So haben wir unsere Zollstöcke genommen und den Weg zur Turnhalle ausgemessen. Auf dem Fußweg haben wir unsere Streckenabschnitte markiert. Ein Kind führte Protokoll.

Lesekrone vergeben.

Vor den Sommerferien haben wir gezeigt wie gut wir schon vorlesen können. Unsere beste Vorleserin darf im September in der Bibliothek vorlesen.

Unsere Radtour nach Groß Wittfeitzen

Im Juni fuhren wir mit dem Fahrrad nach Groß Wittfeitzen. Es waren über 30 Kilometer. Es war anstrengend, aber mit genügend Pausen haben wir es geschafft. Vor Ort haben wir viel gemacht: gespielt, jongliert, Kisten hoch geklettert, Karten geschrieben ...

30. Januar 2015

Heute gab es Zeugnisse. Wie immer saßen wir im Kostüm da. Denn wir feierten an diesem Tag auch Fasching.

In diesem Sinne: "PRAETTI, PRAETTI- HELAU."

Es brennt ...

zum Glück nur die Kerze. In Sachunterricht haben wir Experimente zum Thema Feuer durchgeführt. 

Der längste Knoten der Welt...

entsteht wohl beim Stricken.

In Gestalten haben wir die letzten Wochen unser Können im Stricken gezeigt.

Anfangs konnte es niemand von uns. Es war schwer zu verstehen, was die Nadeln machen sollten und wo der Faden liegen sollte.

Aber keiner von uns hat aufgegeben und dann ging es immer besser, so dass wir auch schon morgens vor dem Unterricht unser Strickzeug hervorholten.

Oh es riecht gut...

und schmeckt auch lecker!

Auch in diesem Jahr haben wir gemeinsam mit einigen Eltern Plätzchen gebacken und anschließend verziert.

Dabei war das Naschen natürlich ganz wichtig. Schließlich mussten wir testen, ob unsere Werke auch schmecken. ;-)

 

Es war laut!

Schon von Weitem konntet ihr uns hören. Wir haben aus einem großen Stück Holz einen Würfel abgemessen und abgesägt. Das war ganz schön anstrengend.

Nach dem Schleifen haben wir die Würfelaugen mit Nägeln sichtbar gemacht. Das Hämmern war ziemlich laut. :-)

Wie wird aus Äpfeln Saft?

Mit dieser Frage reisten wir am 2.Oktober nach Diesdorf zur Mosterei. 

Wir durften alles anschauen und sogar selbst Apfelsaft herstellen. Der schmeckte köstlich! 

Wir haben auch noch andere Säfte getestet.

Zum Schluss gab es noch ein kleines Quiz.

Aber nur wer gut zugehört hat, konnte es lösen. 

 

Das haben wir in der 2. Klasse erlebt.

Klassenfahrt nach Zethlingen

Ende April fuhren wir für drei Tage nach Zethlingen. Der Bus brachte uns bis Cheinitz und dann wanderten wir den Rest der Strecke. Unterwegs mussten wir uns natürlich stärken. Im Erlebnishaus Altmark angekommen, bezogen wir unsere Betten. Das war gar nicht so einfach ;-). Danach hatten wir ausgiebig Zeit zum Spielen. Auf dem Weg zum Sportplatz entdeckten wir den Storch. Schade, dass die Tage so schnell vergingen. 

Frohe Ostern!

In Gestalten haben wir den Frühling begrüßt:

Tulpen gemalt, Hasen ausgesägt und Ostereier gestaltet.

 

Auf Entdeckungsreise ...

... nach rechten Winkeln haben wir uns im Matheunterricht begeben.

Wir haben uns einen rechten Winkel gebastelt und im Klassenraum viele rechte Winkel entdeckt.

Bitte richtig pusten!

Etwas ganz Besonderes war für uns als Herr Kindermann von der Kreismusikschule Salzwedel zu uns kam. Im Rahmen des Musikunterrichts stellte er uns die Klarinette und das Saxophon vor.

Toll war, dass wir alle einmal die Instrumente ausprobieren durften.

Es schneite...

und wir haben den Schnee genossen.

rote, grüne und blaue

Wir hätten nicht gedacht, wie viel Autos in einer halben Stunde an uns vorüberfahren würden.

An einem Freitagmorgen haben wir uns während des Mathematikunterrichts an eine Kreuzung gestellt und die vorbeifahrenden Autos, Radfahrer und Fußgänger gezählt.

Es waren ziemlich viele!

Religion: Standbildtheater

Im Herbst 2013 haben wir in Religion passend zu unserer Kantate viel über Daniel gehört und gemeinsam besprochen.

Anschließend haben wir die Geschichte in Standbilder umgesetzt. 

Seht selbst.:-)

Englisch

Nachdem wir in Englisch die Namen für die verschiedenen Obstsorten gelernt hatten, haben wir mit geschlossenen Augen Obst probiert.

Manchmal war es gar nicht so einfach herauszuschmecken, ob es Apfel, Birne oder doch Pfirsich war. Aber es war lecker!

Dabei haben wir natürlich nur auf Englisch miteinander gesprochen. :-)

 

Das haben wir in der 1. Klasse erlebt.

"Zähne unter der Lupe."

Im Juni haben wir uns in Sachunterricht dem Thema „Zähne“ gewidmet. Wir haben unsere Zähne gezählt und unser Gebiss gemalt. Nicht nur Blumen haben Wurzeln auch unsere Zähne. Das kann man auch gut bei unseren gekneteten Zähnen sehen. Es gibt Backenzähne, Schneidezähne und Eckzähne. Aber wozu benötigen wir die verschiedenen Zähne? Das haben wir beim Essen eines Keks genau beobachtet. 

In Deutsch haben wir Geschichten über unseren ersten Wackelzahn geschrieben. Hier könnt ihr ein Beispiel lesen:

 „Mein erster Zahn ist rausgefallen und davon möchte ich euch erzählen. Also, ich war bei meiner Oma. Ich habe einen Film geguckt. Dann auf einmal spürte ich eine Zahnlücke. Da habe ich nach meiner Oma geschrien. Meine Oma hat gesagt: „Dein erster Zahn ist rausgefallen.“ 

Wir kreieren Hüte.

Zum Buchstaben H passt natürlich prima ein Hut.

Also haben wir uns in Gestalten einen Hut hergestellt.

Aus Zeitungen haben wir unsere Hüte geformt, danach die Krempen geklebt.

Nun wurde es klebrig- mit Tapetenleim und Küchenpapier haben wir unseren Kopfschmuck verstärkt.

Zum Schluss haben wir den Hut noch mit Servietten verziert.

Als unsere Hüte fertig waren, haben wir uns noch Geschichten dazu ausgedacht.

So schrieb ein Kind zum Beispiel:

"Mein Hut ist von einem Künstler. Er macht immer zwei Hüte. Er verkauft immer einen Hut. Er hat immer einen Hut auf. Den anderen stellt er bei der Ausstellung aus."

Januar 2013: Wintersport

So viel Schnee:

Den haben wir genutzt und sind Rodeln gegangen. Das hat großen Spaß gemacht!

Buchstaben mit allen Sinnen

Als wir das N als Buchstaben gelernt haben, durften wir mit dem Hammer und Nägeln ein N herstellen.

Wir haben auch mit unseren Körpern Buchstaben nachgestellt.

Na, welche Buchstaben sind es?

T
N
m
i

Hurra unsere Schul-T-shirts sind da!

Unsere Einschulung

Am Samstag, den 8. September 2012, wurden wir eingeschult.

 


In der St. Katharinenkirche fand unser Einschulungsgottesdienst statt. 

Wir waren mit unseren Familien in die Kirche gekommen. Dort haben wir viel gesungen, interessante Geschichten gehört und gebetet.

Wir haben viele Gäste mit in die Kirche gebracht.
Am Ende wurden wir gesegnet.

Nun waren wir ganz aufgeregt, denn unsere 1. Schulstunde begann.

Wir haben etwas gesungen, eine Geschichte gehört und etwas gemalt.

Danach bekamen wir unsere Schultüten.